Microsoft Teams: Autostart deaktivieren oder aktivieren

Microsoft Teams: Autostart deaktivieren oder aktivieren

Spätestens seit der Corona-Krise und dem damit einhergehenden Boom an Video-Chat Anbietern ist Microsoft Teams weltweit bekannt. Einmal angemeldet, funktioniert das Tool wie ein virtueller Arbeitsplatz, in dem ein Team ortsunabhängig und gemeinsam an Dokumenten arbeiten und Meetings abhalten kann.

Doch installiert man dieses Tool, fällt einem beim hochfahren des Computers oft der Autostart von Microsoft Teams auf. In diesem Beitrag zeigen wir deshalb, wie man den Autostart von Microsoft Teams deaktiviert und wieder aktiviert.

Autostart von Microsoft Teams deaktivieren

Um den Autostart von Microsoft Teams zu deaktivieren, muss man einfach den folgenden Anweisungen folgen:

    1. Task Manager aufrufen

a. Drücken Sie gleichzeitig die „Windowstaste“ und „X“ oder klicken Sie mit einem Rechtsklick auf die Startleiste.

b. Im aufgehenden Menü wählen klicken Sie mit einem Rechtsklick auf den Task Manager.

(Alternativ kann man den Task Manager auch über „Strg“ + „Alt“ + „Entf“ aufrufen)

2. Der Reiter Autostart

a. Der Taskmanager ist durch verschiedene Reiter (Registerkarten) organisiert. Hier müssen Sie den Reiter „Autostart“ anwählen.

3. Microsoft Teams deaktivieren

   a. In der Autostart-Liste muss man jetzt nach dem Programm „Microsoft Teams“ suchen. 

(Unter Umständen können hier jedoch sehr viele Programme gelistet sein. Sollte man Microsoft Teams nicht finden, kann man einfach den Anfangsbuchstaben „M“ eintippen. Die automatische Suche springt direkt an die Stelle, wo die Programme mit „M“ beginnen.)

   b. Ist Microsoft Teams angewählt, kann man es über die Schaltfläche „Deaktivieren“ rechts unten deaktivieren.

Autostart von Microsoft Teams aktivieren

Das Aktivieren von Microsoft Teams funktioniert genauso, wie das deaktivieren. Falls Sie direkt an diese Stelle des Textes gesprungen sind, hier nochmal die Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Task Manager aufrufen

a. Drücken Sie gleichzeitig die „Windowstaste“ und „X“ oder klicken Sie mit einem Rechtsklick auf die Startleiste.

b. Im aufgehenden Menü wählen klicken Sie mit einem Rechtsklick auf den Task Manager.

(Alternativ kann man den Task Manager auch über „Strg“ + „Alt“ + „Entf“ aufrufen)

2. Der Reiter Autostart

a. Der Taskmanager ist durch verschiedene Reiter (Registerkarten) organisiert. Hier müssen Sie den Reiter „Autostart“ anwählen.

3. Microsoft Teams deaktivieren

a. In der Autostart-Liste muss man jetzt nach dem Programm „Microsoft Teams“ suchen. 

(Unter Umständen können hier jedoch sehr viele Programme gelistet sein. Sollte man Microsoft Teams nicht finden, kann man einfach den Anfangsbuchstaben „M“ eintippen. Die automatische Suche springt direkt an die Stelle, wo die Programme mit „M“ beginnen.)

b. Ist Microsoft Teams angewählt, kann man es über die Schaltfläche „Deaktivieren“ rechts unten deaktivieren.


Startprogramme in Windows 10

Startprogramme in Windows 10 entfernen / deaktivieren

Startprogramme in Windows 10 entfernen / deaktivieren

Wird der Computer eingeschaltet, starten einige Programme beim Hochfahren automatisch mit. Die sogenannten Startprogramme (auch als Autostart bekannt), können somit schneller genutzt werden. Doch nicht alle Programme sind unbedingt immer notwendig. Starten sehr viele Programme gleichzeitig, braucht Windows insgesamt etwas länger. Wir zeigen ihnen, wie sie bestimmte und nicht benötigte Startprogramme in Windows 10 entfernen bzw. deaktivieren.

Oftmals werden Programme nach der Installation einfach in die Autostart-Liste eingetragen, obwohl sie es das noch nicht einmal möchten bzw. nichts davon wissen. Suchen sie sich alle Programme heraus, die überflüssig laden und somit unnötig Systemleistung in Anspruch nehmen.

So entfernen und deaktivieren sie in Windows 10 unnötige Startprogramme

  1. Öffnen sie den Task-Manager. Hierfür können sie zum Beispiel die Tastenkombination „Strg+Umschalt+Esc“ nutzen
  2. Im Task-Manager sehen sie eine Übersicht von allen aktuell geöffneten Programmen
  3. Klicken sie ganz unten Links auf „Mehr Details
  4. In der Übersicht klicken sie nun auf die Registerkarte „Autostart“. Hier werden alle Programme angezeigt, die beim Systemstart automatisch geöffnet werden können. Hinter jedem Programmname sehen die den jeweiligen „Status“. Dieser ist entweder aktiviert oder deaktiviert.
  5. Klicken sie oben auf „Status“, um alle Elemente zu gruppieren. Somit sehen sie gruppiert, welche Programme für den automatischen Systemstart vorgesehen sind.
  6. Um ein aktiviertes Programm vom Autostart auszuschließen, klicken sie mit der rechten Maustaste darauf. Anschließend klicken sie auf „Deaktivieren“. Beim nächsten Systemstart wird es nicht mehr geladen.